Pumpen in der Wassertechnik

EDUR Kreiselpumpen werden in vielfältigen Bereichen innerhalb der Wassertechnik eingesetzt. Typische Anwendungen reichen von der Wasserversorgung über die Aufbereitung bis hin zur Entkeimung unter anderem für Betriebswasser für Industrieprozesse. Aufgrund spezieller Eigenschaften der Gasmitförderfähigkeit und des selbstansaugenden Verhaltens werden die Pumpen auch in kritischen Bereichen, unter anderem in der Lebensmittelindustrie oder Pharmaindustrie eingesetzt.


Einsatz von EDUR Kreiselpumpen in der Wassertechnik

Der Pumpenhersteller EDUR bietet Pumpen, die in der kommunalen und industriellen Wasserversorgung und Wasseraufbereitung seit Jahrzehnten bevorzugt eingesetzt werden. Die Gründe dafür sind unter anderem die Robustheit und die Langlebigkeit der Pumpen sowie die besondere Fähigkeit unserer Mehrphasenpumpen Flüssigkeit-Gas-Gemische zu fördern. Zur Förderung von verunreinigten Wasser – welches zum Beispiel mit großen Partikeln versetzt ist - bietet EDUR seinen Kunden aus der Wasserwirtschaft ein breites Angebot an Freistrompumpen.

 

Die Leistungsfähigkeit von EDUR Pumpen, die luftdurchmischte Medien fördern, verdeutlicht sich wie folgt: Unsere Mehrphasenpumpen werden in Flotationsanlagen weltweit nach VDMA Einheitsblatt 24430 eingesetzt. Insbesondere bei der Wasserversorgung werden selbstansaugende Kreiselpumpen eingesetzt. Durch ihren Saugstutzen saugen sie tiefer befindlich zu förderndes Wasser an. Zuvor entfernen die Pumpen die Luft aus der Saugleitung und ziehen die Wassersäule durch den Saugstutzen in den Pumpenkörper. Das angesaugte Wasser wird über den Druckstutzen in die Anlage gefördert. Der Vorteil selbstansaugender Pumpen liegt darin, dass ein Fußventil am Saugstutzenende nicht notwendig ist. Denn häufig stellen Fußventile eine Schwachstelle in der wasserversorgenden Anlage dar, weil sie zum Verstopfen, Verkalken oder bei Sedimentfracht zum Verschleiß neigen können und in Folge unbemerkt ausfallen. Dies kann bei Pumpen, die aufgrund ihrer Funktionsweise auf eine permanente, anstehende Flüssigkeitssäule angewiesen sind zu Schäden und Betriebsstörung führen.

 

Kreiselpumpen in der Betriebswasserversorgung

Betriebswasser für Industrieprozesse wird häufig aus Flüssen für Kühlprozesse in Industriebetrieben gespeist. Für die Betriebs- oder Rohwassergewinnung eignen sich selbstansaugende Kreiselpumpen. Diese sind im Gegensatz zu den ins Medium eingetauchten Brunnenpumpen oder Tauchpumpen trocken aufgestellt und leicht zu erreichen.

 

Kreiselpumpen in der Industriewasseraufbereitung

Auch um das für Industriezwecke zu nutzende Wasser aus Flüssen und Bächen aufzubereiten, stellt der Pumpenhersteller EDUR Lösungen bereit. Durch mechanische Wasserbehandlung von Schwebstoffen durch Kreiselpumpen, mit der Sondereigenschaft einer Flotationspumpe, kann das Wasser gereinigt werden. Es lassen sich Schwebstoffe wie Algen aus dem Wasser ohne großen Aufwand mittels Kreiselpumpen entfernen, so dass man augenscheinlich Wasser mit klarem Charakter erhält.

 

Kreiselpumpen zur Aufbereitung von Trinkwasser

Neben der generellen Wasserförderung verfügt der Pumpenhersteller EDUR über Kreiselpumpen mit Sondereigenschaften. So können beispielweise Medien transportiert werden, die einen hohen Gasanteil von bis zu 30 % des zu fördernden Volumenstroms beinhalten. Sie können die mit Gas gesättigte Flüssigkeiten transportieren, ohne dabei Schaden zu nehmen. Das machen sich die Anwender häufig in der Aufbereitung von Trinkwasser zur Desinfektion beziehungsweise Trinkwasseraufbereitung zunutze, indem Ozon in das Wasser eingeleitet wird, um es nachhaltig zu entkeimen. Das eingeleitete Ozon wird im Wasser schnell wieder zu Sauerstoff abgebaut.

 

Kreiselpumpen in der Prozesstechnik und Verfahrenstechnik

Die Gas mitfördernden Pumpen vom Pumpenhersteller EDUR sind gegenüber Standardpumpen auf die Vermeidung von Kavitation ausgelegt. Dadurch können sie nicht nur an den zur Wasserversorgung üblichen Pumpenstandorten eingesetzt werden, sondern auch an solchen, die zum Einsatz einer Kreiselpumpe kritisch sind. Dies begünstigt ihren Einsatz in der Prozesstechnik und Verfahrenstechnik. Diese Pumpen finden häufig in wärme- oder kälteliefernden Anlagen der Nahrungs- und Genussmittelbranche Anwendung, in den Anlagen der Prozesstechnik. Solche Anlagen finden Verwendung in der Herstellung von Nahrungs- und Lebensmittel, wie zum Beispiel in Brauereien und Käsereien, aber auch in der Medizintechnik und Pharmaindustrie. Die Werkstoffvielfalt der ein- oder mehrstufiger Baureihen, in horizontaler oder vertikaler Bauweise der Kreiselpumpen kommt dabei zum Tragen.

 



Für diese Anwendung geeignete EDUR Pumpen:
Mehrphasenpumpen
Freistrompumpen
Selbstansaugende Kreiselpumpen
Edelstahl-Kreiselpumpen




Mehrphasenpumpen von EDUR
HiTech-Flotationsanlage

EDUR mehrstufige Kreiselpumpen
Kommunale Kläranlage Wasseraufbereitung LBU

Prozesspumpen von EDUR
Molkerei Prozesspumpen

© 2018 EDUR GmbH - IMPRESSUM DATENSCHUTZ