Selbstansaugende Kreiselpumpen von der EDUR-Pumpenfabrik
Selbstansaugende Kreiselpumpen von der EDUR-Pumpenfabrik

Selbstansaugende Kreiselpumpen

Selbstansaugende Kreiselpumpen für leicht verunreinigte Flüssigkeiten und gasende Flüssigkeiten.


Die selbstansaugenden Kreiselpumpen sind im Gegensatz zu normalsaugenden Pumpen in der Lage, die Saugleitung zu entlüften und tieferliegende Flüssigkeiten selbsttätig anzusaugen. Auch gasende Medien werden zuverlässig gefördert. Sie zeichnen sich durch geringe Ansaugzeiten und hohe Wirkungsgrade für einen störungsfreien und zuverlässigen Betrieb aus. Ein besonderer Wert wurde auf eine Luftförderleistung und die Verschleißfestigkeit gelegt. Sie ist geeignet zum Fördern von leicht verschmutztem Wasser, Kühlwasser, Emulsionen und Ölen.

Einsatzgebiete selbstansaugender EDUR-Pumpen

Haupteinsatzgebiete liegen im Bereich der industriellen und kommunalen Wasserversorgung, Bewässerungsanlagen, Druckerhöhung, Schiffbau, Betankungsanlagen, Verfahrenstechnik und im allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau.

 

Selbstansaugende Kreiselpumpen der EDUR-Pumpenfabrik

Eine selbstansaugende EDUR-Kreiselpumpe

Hohe Energieeffizienz 
• Integrierte Strahlpumpe oder Gemischbildung 
• Niedrige Strömungsgeschwindigkeiten 
• Optimierte Laufradanströmung 
• Geringe interne Reibungsverluste 

Technische Überlegenheit 
• Achsschubfreie offene oder entlastete geschlossene Laufräder 
• Kompensation der Radialkräfte durch Leiteinrichtungen im Ringgehäuse 

Prozesssicherheit 
• Selbstansaugung 
• Teilgasförderung 
• Weiter Kennlinienverlauf 
• Flache oder steile Kennlinien 

Montagefreundlichkeit 
• Kundenindividuelle Lösungen 
• Horizontale Ausführung 
• Bloc- oder Grundplattendesign 

Einsatzbereich 
• Betriebsdruck bis 16 bar 
• Temperatur -40° C bis +90° C 
• Viskosität bis 115 mm²/s

 Betriebsanleitung:
Typ S
Typ E - EB
Typ SUB
Ersatzteilliste:
Typ S
Typ E - EB
Typ SUB
PDF

 

 

 

 

Eine Kreiselpumpe der EDUR-Pumpenfabrik, die selbstansaugend ist.





© 2018 EDUR GmbH - IMPRESSUM DATENSCHUTZ